Werden auch Sie Förderer der Aktion „Helping Hands for One Billion Hungry“

Die Förderer der Aktion 2015/2016 (Süd-Amerika)

logopage2.jpg

 

>>Informationen zu Sponsoringpaketen

>>Kontaktieren Sie uns jetzt

>>Werden Sie Teil unserer Bausteinaktion

>>Unsere Sponsoren der Aktion 2014

logopage1

>>Details zu unseren Sponsoren (PDF)

>>DVD-Produktion: smolARTs

Die beiden Aktivisten gegen den Hunger in der Welt, Franz Stelzl aus Vorarlberg und Theo Kelz aus Kärnten, werden 2014 aktiv.

Kelz und Stelzl rufen die Weltbevölkerung zur Unterzeichnung ihrer Petition auf, um den chronischen Hunger in der Welt zu reduzieren. Gleichzeitig möchten sie die Veröffentlichung des UN-Weltagrarberichts von 2008 forcieren.

kelzstelzl-shirt

Seit dem Welternährungs-Gipfel von 1996 geloben die Staatschefs, die Zahl der hungernden Menschen bis zum Jahr 2015 auf 415 Millionen zu reduzieren. Seitdem jedoch steigt die Zahl der Unterernährten ständig, obwohl heute weltweit die Landwirte ein Drittel mehr ernten (in Kalorien) als nötig wäre, um alle 7 Milliarden Menschen ausreichend zu versorgen.

  • weltweit ist eine Milliarde Menschen hungrig
  • täglich sterben 24.000 Menschen am Hungertod
  • alle 6 Sekunden verhungert ein Kind

Aktion 2014 – Vertical around the world

Die beiden Philanthropen werden mit dem Motorrad vertikal um die Welt reisen, durch sechs Kontinente und 46 Länder. Das Ziel: Die Abschaffung der Welternährungskrise und die Schaffung einer ernährungssicheren Welt! Die Mission von Kelz und Stelzl auf ihrer Reise ist, die Welternährungskrise zur obersten Priorität der Regierungen zu machen und mit ihrer Petition den UN-Weltagrarbericht zu fördern. Die Grobplanung der Weltumrundung mit dem Motorrad: 7 Monate Reisezeit, mit Start am 30.3.2014 und geplanter Zielerreichung am 26.10.2014 in Wien. Förderer der Mission sind herzlich willkommen.

Insbesondere danken wir der Landesberufsschule Dornbirn für ihre Spenden für die notleidende Bevölkerung auf unserer Tour und die Anfertigung der Keile unserer Bausteinaktion.

HelpingHands-Sozialaktion Landesberufschule Dornbirn2

Lehrlinge bei der Herstellung der Keile